Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
daylight- - JPop.com
Artist info
daylight-

daylight-

daylight-


DAYLIGHT SINCE 1997!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Review(VISIONS) "Reflections" EP Kategorie: Musik Visions Magazine Treibend, hart und von Melodie durchdrungen sind die fünf Songs der Recklinghauser Hardcore-Band Daylight auf ihrer EP 'Reflections'. Mit makelloser Instrumentierung verweben sich komplexe Rhythmen mit variantenreichen Melodiefolgen, gebettet in energisches Shouting und passgenau fügenden Gesang. Ständig Bewegung, Veränderung und Variation. Read more on Last.fm
DAYLIGHT SINCE 1997!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Review(VISIONS) "Reflections" EP Kategorie: Musik Visions Magazine Treibend, hart und von Melodie durchdrungen sind die fünf Songs der Recklinghauser Hardcore-Band Daylight auf ihrer EP 'Reflections'. Mit makelloser Instrumentierung verweben sich komplexe Rhythmen mit variantenreichen Melodiefolgen, gebettet in energisches Shouting und passgenau fügenden Gesang. Ständig Bewegung, Veränderung und Variation. Jeden Moment etwas an dem man sich festhören will, bevor es rücksichtslos entzogen und durch Interessanteres ersetzt wird.

Und wenn alles nach knapp 23 Minuten vorbei ist, merkt man erst, dass man immer noch nickt und die Hand zur Faust geballt ist. Bisher überhört worden zu sein, tut der Band Unrecht. Allen Musikfans aber auch. (Markefka) http://www.visions.de/unexplored Sonntag, März 29, 2009 Konzert-Review 13.03.2009 + Callejon (SkipMag) Unser eins traf erst zur zweiten Supportband des Abends ein, welchen Slot DAYLIGHT aus dem nahegelenden Recklinghausen füllten.

Die bereits länger aktive Truppe, die auch schon entsprechend einige Besetzungswechsel hinter sich hat, lieferte einen guten Mix aus Hardcore und Screamocore. Die eingängigen Gitarrifenriffs wurden gut mit abwechselungsreichen Gesang belegt und auch der Rest der Band fügte sich ins insgesamte zusagende Klangbild. Ansonsten brachte die Band eine ziemlich aktive Show auf die Bühne. Dazu gab's noch spaßige Ansagen - die Arbeit mit dem Publikum zwischen den Songs macht der Frontmann ganz gut und wurde entsprechend gut vom Publikum aufgenommen.

Reinhören lohnt sich auf jeden Fall (http://www.myspace.com/daylightkids). Vielleicht können die Jungs sich in naher Zukunft ja noch ein paar schöne Supportshows klar machen? Kann man ihnen auf jeden Fall wünschen. Mittwoch, Februar 25, 2009 Review Helldriver Magazine Daylight? Da klingelt doch was? Richtig, die Band veröffentlichte 2002 das Album "Vague Pictures of Amazing Moments", was eine wirklich tolle Platte war. Danach folgte noch die EP "The Dead End Kids" die sich ebenfalls sehen lassen konnte. Ab dann hatte die Band aus Recklinghausen massive Probleme mit dem Lineup.

Obwohl sich die Band nie wirklich aufgelöst hat war gut fünf Jahre Funkstille, zumindest an der Veröffentlichungsfront. 2007 fand die Band dann wieder zu einem stabilen Lineup das nun die vorliegende EP eingespielt hat und in Eigenregie veröffentlicht. Stilistisch ist sich die Band treu geblieben, die Zeit ist aber natürlich nicht spurlos an ihr vorbei gegangen. Das Markenzeichen, die hohe Dynamik der Songs, ist aber noch immer fester Bestandteil des Sounds.

So werden Elemente aus Hardcore, Punk und Emo in einen Topf geworfen und zu einem explosiven Gebräu vermischt. Dazu gibt es eine Prise Metal. Die Vocals sind meist geschrien, aber auch melodischer Gesang gehört zum Sound. Die Band punktet wieder durch ihre Energie und Spielfreude sowie durch die Tatsache, dass ihr Sound recht eigenständig klingt und viele kleine Feinheiten aufweist.

Der Eindruck von "Vague Pictures of Amazing Moments" ist zugegebenermaßen nicht mehr ganz taufrisch, aber trotzdem glaube ich mich zu erinnern, dass diese Platte damals mehr Begeisterung in mir geweckt hat. Das neue Material ist keineswegs schlecht, so ganz will der Funke aber nicht überspringen. Dazu bleibt insgesamt zu wenig hängen. Schade, eigentlich.

Trotzdem ist es aber sehr schön wieder etwas von dieser Band zu hören. (rg) .... Daylight Reflections Label: Eigenproduktion Genre: Screamo Wertung: 4 / 7 Donnerstag, Oktober 23, 2008 Review metal.de http://metal.de/cdreviews.php4?was=review&id=11372 .. .. .... DAYLIGHT - Reflections Hardcore Label/Kontakt: Eigenproduktion 5 Songs (22:42) Webseite: www.myspace.com/daylighthc Cover von Daylight - ReflectionsMelodische Hardcore Bands haben zurzeit Hochkonjunktur.

Dabei muss man nicht zwangsläufig immer über den großen Teich schauen, denn auch hierzulande gibt es einen großen Topf voll mit talentierten Bands, die seit einiger Zeit ihr Unwesen treiben. Die Recklinghausener von DAYLIGHT gehören dabei fast schon zu den alten Hasen. 1997 gegründet bringen sie mit 'Reflections' das sechste Lebenszeichen ihrer Bandgeschichte in Umlauf. An der musikalischen Ausrichtung hat sich über die Jahre hinweg nicht viel verändert. Weiterhin produzieren DAYLIGHT ein Allerlei aus Hardcore, meldoischem Punk und Emo.

Vor allem die mittlerweile endgültig begrabenen BOY SETS FIRE haben ihre Duftmarke im Sound hinterlassen. Gerade wenn nicht typisch gekeift wird, sondern klarer Gesang zum Einsatz kommt, sind gewisse Parallelen einfach nicht von der Hand zuweisen, auch wenn durch gelegentlich injizierte Metalcore-Riffs der Aggressionsanteil im musikalischen Bereich mehr Platz einnimmt. Jedoch lebt die EP über weite Strecken von geschmeidigen Melodien, dem Kontrast zwischen Gebrüll und Gesang sowie der Dynamik zwischen lauten und leisen Versatzstücken. So weit, so gut. Wie ist denn 'Refelctions' nun? Ganz großer Mist oder doch hoffnungsvolle Anwärter auf den melodischen Hardcore-Thron? Nun, keines von beidem.

Keiner der Songs ist wirklich schlecht. Die Mixtur ist gefällig und durchdacht, nur zündet sie einfach nicht. In letzter Konsequenz fehlt es DAYLIGHT an übergroßen, einprägsamen Melodien, die sich hartnäckig festsetzten. Wenn daran weiter gearbeitet wird, ist mit den Recklinghausener sicherlich noch zu rechnen. http://metal.de/cdreviews.php4?was=review&id=11372 Read more on Last.fm.

User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums
showing 2 out of 2 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found