Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Sinnlos - JPop.com
Artist info
Sinnlos

Sinnlos

Sinnlos


„Sinnlos“ - der Name steht fuer unverwechselbaren Deutschpunk aus Bocholt. Gegruendet 2001 spielte die Band zunaechst fuer Punk noch recht „langsame“ Lieder und coverte auch zunaechst noch von bekannten Bands bis das eigene Reportoir gross genug war. So spielte man nach einigen privaten Garagen Gigs 2003 das erste oeffentliche Konzert im Hades, wonach in kuerzester Zeit noch einige andere im Umkreis von Bocholt folgen sollten. Die Band hatte dann schnell ihren eigenen Stil gefunden und nahm so 2 Alben in Eigenproduktion Read more on Last.fm
„Sinnlos“ - der Name steht fuer unverwechselbaren Deutschpunk aus Bocholt. Gegruendet 2001 spielte die Band zunaechst fuer Punk noch recht „langsame“ Lieder und coverte auch zunaechst noch von bekannten Bands bis das eigene Reportoir gross genug war. So spielte man nach einigen privaten Garagen Gigs 2003 das erste oeffentliche Konzert im Hades, wonach in kuerzester Zeit noch einige andere im Umkreis von Bocholt folgen sollten. Die Band hatte dann schnell ihren eigenen Stil gefunden und nahm so 2 Alben in Eigenproduktion, und der Hilfe von Freunden in Lankern auf.

Zwischenzeitlich spielte man z.B. noch beim 2003er GoemRad Bandwettbewerb und belegte dort den zweiten Platz im Bereich der Rock Musik, 2004 sollte noch ein Weihnachtskonzert mit „the pig must die“ folgen. Im vergangenen Jahr ist es dann etwas ruhiger um die Band geworden, da Jerom Schneiders die Band aufgrund musikalischer Differenzen verlasen hatte und man so vorerst zu dritt weitermachte. Mitte 2005 stieg dann Volker Hanisch als Saenger mit ein und nach einer Einarbeitungsphase spielte man dann im Sommer 2006 das erste Konzert in der neuen Besetzung im Hades, welches gleichzeitig das letzte Konzert im herkoemmlichen „Hades“ vor der Schliessung war.

Im Winter 2006 nahm man dann noch an einem Abend die neue CD „weisser als weiss“ mit einem einfachen 8 Spur Mischpult auf, welche im Bereich Punk „Back to the roods“ geht: schneller, dreckiger Deutschpunk: Schnoerkellos und voll auf die Fresse, und trotzdem Klischeefreie Texte, die es direkt auf den Punkt bringen. Ausruhen will man sich aber nicht, im Gegenteil, man arbeitet bereits an neuen Liedern und weitere Konzerte werden ebenfalls folgen… Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 20 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found