Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Sic(k)reation - JPop.com
Artist info
Sic(k)reation

Sic(k)reation

Sic(k)reation


Alles begann im Jahre 2003. Selbiges neigte sich dem Ende zu, während irgendwo im unterirdischen Labyrinth der Leipziger Proberäume etwas brodelte... Zwei düstere Gestalten taten sich mit zwei nicht ganz so düsteren Gestalten zusammen, um... ja, um die Weltherrschaft zu übernehmen. Und nebenbei richtig dicken Metal zu machen. Die zwei dunklen Gestalten schnappten sich eine Gitarre und ein Mikrofon, die beiden anderen klammerten sich an Bass und Schlagzeug und gemeinsam legten sie los. Read more on Last.fm
Alles begann im Jahre 2003. Selbiges neigte sich dem Ende zu, während irgendwo im unterirdischen Labyrinth der Leipziger Proberäume etwas brodelte... Zwei düstere Gestalten taten sich mit zwei nicht ganz so düsteren Gestalten zusammen, um... ja, um die Weltherrschaft zu übernehmen.

Und nebenbei richtig dicken Metal zu machen. Die zwei dunklen Gestalten schnappten sich eine Gitarre und ein Mikrofon, die beiden anderen klammerten sich an Bass und Schlagzeug und gemeinsam legten sie los. Und das dauerte. Auch ein zweiter Gitarrist fand sich.

Dieser jedoch konnte und wollte die Pläne der dunklen Bruderschaft nicht umsetzen, sodass sie ihn wieder aus ihren Diensten entlassen mussten. Als sich jedoch das nächste Jahr dem Ende zuneigte, schien das Schicksal den Weg der (halbwegs) dunklen Vier mit dem eines fünften gleichartiger Gesinnung zusammenzuführen. Aus dem Quartett, das bis dahin nie ans Tageslicht getreten war, wurde eine fünf Mann starke Truppe, die auszog, den Ungläubigen das Fürchten zu lehren. Ein halbes Jahr später, im Frühjahr des Jahres 2005 also, zeigte sich der Verbund der dunklen Mächte zum ersten Mal in der Öffentlichkeit und die Jünger liefen ihnen in Scharen zu.

Die Geschichte der als Band getarnten geheimen Organisation des heiligen Metals nahm ihren Lauf... die Geschichte... von SIC(K)REATION! Und da sind wir nun, haben diverse Lokalitäten in Leipzig und seiner Umgebung mit höllischen Hymnen beschallt und dabei mit so unterschiedlichen Streitkräften des guten Musikgeschmacks wie Fleshless, The Atmosfear, Henoch, Speech Defect, Stone Wedge, Flucht-WG und Die Optrien die Bühne geteilt - ständig begleitet von einem Tross durch uns bereits bekehrter Jünglinge (und auch Jung... frauen), die sich selbstlos und lautstark in jede Schlacht stürzten und denen wir deshalb den Namen “Sic(k)reation-Army” gaben.

Zwischen Ende 2006 und Frühjahr 2007 spielten wir die musikalischen Ausgeburten unserer kranken Hirne im Studio der Leipziger Punk- Rocker fifty50 ein und bannten sie auf unsere erste eigene CD, die wir von nun an unter die hungrigen Massen verteilen werden. Nun stehen die Planungen für viele weitere klanglastige Prophezeiungen unserer Werke und das Ersinnen neuer musikalischer Schandtaten an... Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 8 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found