Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Scandinavians - JPop.com
Artist info
Scandinavians

Scandinavians

Scandinavians


Arvostelu (Kritik) „Suurenmoinen, suurenmoinen!“ so einst der völlig verzückte Ausruf des nordfinnischen Starkritikers Eino Ytson Lyyräkkäänrol vom, mittlerweile leider und unter größter Anteilnahme, eingestellten skandinavischen Musikmagazin “The Humppa Music Butcher“, als er zum ersten Mal und kaum an sich haltend, einem Auftritt der “Scandinavians“ beiwohnen konnte. Näyttämö (Bühne) Live performed, beeindruckt nach wie vor die immense Wucht der Darbietung. Read more on Last.fm
Arvostelu (Kritik) „Suurenmoinen, suurenmoinen!“ so einst der völlig verzückte Ausruf des nordfinnischen Starkritikers Eino Ytson Lyyräkkäänrol vom, mittlerweile leider und unter größter Anteilnahme, eingestellten skandinavischen Musikmagazin “The Humppa Music Butcher“, als er zum ersten Mal und kaum an sich haltend, einem Auftritt der “Scandinavians“ beiwohnen konnte. Näyttämö (Bühne) Live performed, beeindruckt nach wie vor die immense Wucht der Darbietung. Mit ziemlich brilliantem Klang, aber auch ähnlich lässig, gelingt den sechs “Ice-men“ ein extrem druckvolles “Crossover“, welches auch temporär zu verstehen ist. Absolut vertraut mit den musikalischen Innovationen dreier Dekaden anglo-skandinavischen Kreativmusizierens, bringen sie stilsicher, vormals Akkustisches nun in sattem, elektrischem Gewande … Schockschwerenot! Folklore..? Ganz sicher nicht… Arg groovend, atmosphärisch sehr dicht und nicht frei von Melancholie, ist wohl eher der Eindruck des zu Hörenden. Man spürt in jedem Ton die langen dunklen Winter… Äusserst ungewöhnlich ist wohl auch die instrumentelle Bestückung der fünf Musiker, welche allein auf die persönlichen Vorlieben ihres technischen Leiters, Herrn Maibaum, zurück zu führen ist: Zwei elektrische Bässe, zwei nicht unelektrische Gitarren, ein Tasten-Digital-Orchester, sowie analoges Schlagwerk plus 4-Oktav-Gesang sind die Basis frohen Schaffens. (Yeah…) Äusserst gewöhnlich hingegen sind hier nur die 230 V Versorgungsspannung für die Gewährleistung eines dauerhaft störungsfreien Live-Musik-Betriebes. Und das muss. (Uuh yeah…) Epilogus (Nachtrag) “Es ist wie es ist! Musik ist ein schmutziges Geschäft. Es werden keine Gefangenen gemacht.

Auch nicht zum Verzehr. Es gibt aber Hoffnung…“ Eino Ytson Lyyräkkäänrol Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 6 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found