Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Per Anders - JPop.com
Artist info
Per Anders

Per Anders

Per Anders


Per Anders is a fantastically wry, shy and sly debut by two guys who, to German listeners at least, are everything but debutantes -  what with them playing in two of the better known German Indie Bands of the past years: Tele, a band beloved by indie music freaks and journalists alike   - that would be Jörg Holdinghausen, who in Tele plays bass and now plays everything but drums.  And Wir sind Helden, a band that outgrew their indie status quite fast and became Read more on Last.fm
Per Anders is a fantastically wry, shy and sly debut by two guys who, to German listeners at least, are everything but debutantes -  what with them playing in two of the better known German Indie Bands of the past years: Tele, a band beloved by indie music freaks and journalists alike   - that would be Jörg Holdinghausen, who in Tele plays bass and now plays everything but drums.  And Wir sind Helden, a band that outgrew their indie status quite fast and became, well, kind of big without ever really meaning to -  that´s Pola Roy, formerly a drummer only, now drummer and say, producer, or maybe midwife. With the persona of Per Anders they have created a person outside of themselves, a weird, beardy, remote outsider  - and a captivating storyteller, telling fabulously folky and psychedelic tales of the Berlin woods - yes, those really do exist. Stories of cold winter days, foggy clearings, and maybe even the occasional wild Berlin boar crossing his path. Those too do exist, mind you. And yes, there might have been some taking of mushrooms. But only by Per Anders. Not by Pola or Jörg (please pronounce "Yorke") I vouch for that. Enjoy! German: Wer ist Per Anders? Gerüchtehalber ist Per Anders ein zweiköpfiges Wesen.

Eine mythische Kreatur also, die (was erstaunen mag) sowohl dem eher unbärtigen Jörg Holdinghausen –Bassist der Band Tele ähneln soll, als auch dem überaus bärtigen Pola Roy, Schlagzeuger der Band Wir sind Helden. Und ja, das könnte doch auch beinahe Sinn ergeben, sind doch diese beiden seid vielen Jahren eng befreundet – und hat doch eben jener Jörg gerade eben erst auf der Platte von eben jenen Helden Bass gespielt. Am Ende ist aber alle Spekulation müßig. Denn in Wirklichkeit ist Per Anders wer anders. Per Anders, ich kann es nicht anders sagen, ist ein Waldschrat. Ein schroffer, melancholischer, einsiedlerischer Typ, der große Teile seines Lebens damit zubringt, in den nebelverhangenen Wäldern von, ja wirklich, Köpenick herumzustapfen.

Und wenn ich ihm bei aller Schroffheit ein romantisches Herz unterstelle, dann ist das wohl am ehesten meiner eigenen romantischen Veranlagung zu zu schreiben. Ich hab´s ja mit den wortkargen Typen. Und sooft ich Per Anders am Waldrand besucht habe, kann ich doch nicht behaupten, ihn wirklich kennen gelernt zu haben. Wenn wir zusammen waren, dann haben wir gesungen.

Und ich habe ihm nie wirklich viele Fragen gestellt – nach seinen Ausflügen in die Wälder, seinen langen Wanderungen, von denen er oft tagelang nicht zurückkam. Was ich weiß, ist das: wenn er dann wieder aufgetaucht ist, dann hat er sich in seine ofengeheizte kleine 60er Jahre Siedlungs –Wohnung eingeschlossen, und Songs geschrieben. Und diese Songs tragen all den Nebel dieser Wälder in sich, sie haben Raureif im Bart und weite Lichtungen im Herzen. Und manchmal kann man, wenn man genau hinhört, auch eine Wildsau hören, eine gesengte, die durch eben jene Lichtungen prescht, dann kann einem ganz anders werden.

Und man fragt sich, was er da wohl gemacht hat, der Herr Per. Schilfhütten gebaut, wahrscheinlich. Elfen getroffen. Vielleicht auch Pilze gesammelt.

Mir ist es am Ende des Tages egal – so lange ich sowohl Mann als auch Freund heil wiederhabe. Und wenn wir – Pola, Jörg und ich – zusammen in Jörgs Küche sitzen, in Köpenick, dann erinnert dort kaum etwas an Per. Außer vielleicht, ab und zu, eine Wildsau. Im Augenwinkel.

Und die wunderschöne Platte mit zarten, dunklen, winterigen Liedern, die im Hintergrund läuft. Judith Holofernes Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 15 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found