Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
NIC - JPop.com
Artist info
NIC

NIC

NIC


NIC – das sind drei Buchstaben die sich bei vielen Pop-, Party- und Schlagerfans in Kopf und Herz gebrannt haben. Wo immer er auftaucht, verfallen vor allem weibliche Fans in Hysterie, verliebte Paare in Foxwahn, und Männer in Anerkennung. Der 27-jährige Sänger sorgte vor drei Jahren mit „Einen Stern (der deinen Namen trägt)“ zum ersten Mal für Furore. NICs Version platzierte sich erfolgreich unter die ersten Zehn der Media Control Single Charts und notierte insgesamt 20 Wochen in den TOP 100. Read more on Last.fm
NIC – das sind drei Buchstaben die sich bei vielen Pop-, Party- und Schlagerfans in Kopf und Herz gebrannt haben. Wo immer er auftaucht, verfallen vor allem weibliche Fans in Hysterie, verliebte Paare in Foxwahn, und Männer in Anerkennung. Der 27-jährige Sänger sorgte vor drei Jahren mit „Einen Stern (der deinen Namen trägt)“ zum ersten Mal für Furore. NICs Version platzierte sich erfolgreich unter die ersten Zehn der Media Control Single Charts und notierte insgesamt 20 Wochen in den TOP 100.

Folgetitel wie „Immer noch“ und „Sweet Caroline“ brachten ihn ebenfalls beachtliche Platzierungen ein und führten zu einer stetig wachsenden Fangemeinde. Bereits heute zählt NIC zu den ganz Großen im Musikgeschäft und ist sowohl Impulsgeber als auch Trendsetter einer neuen Schlagergeneration. Die Person: NIC ist ein Mann mit vielen Talenten. Tief im Westen, sprich in Duisburg geboren, erkannten seine Eltern schnell, was sie da in den Händen hielten – einen kleinen Bub mit einer damals schier unbändigen Stimmgewalt.

Mit ihrem einstimmigen Urteil: „Der wird bestimmt mal Sänger“, lagen beide goldrichtig. Schon als kleiner Junge war die Musik für NIC mehr als nur ein Hobby. Immer wieder zog es ihn bei Familien- und Geburtstagsfeiern auf kleine, improvisierte Bühnen, die er zur großen Freude der anwesenden Gäste nutzte, um seine persönlichen Schlagerhelden nachzuahmen. Jeden Tag nach der Schule arbeitete NIC an seinem gesanglichen und musikalischen Ausdruck, mit dem Ziel, beim nächsten Auftritt noch mehr Applaus zu bekommen.

Im Teenageralter überkam NIC eine weitere Leidenschaft – das Boxen. Neben der Stimme trainierte er nun seinen Körper. Auch hier verlieh ihm der Ergeiz Flügel und seine Disziplin verhalf NIC zu Höchstleistungen. Als Amateurboxer stand er mehrere Jahre sehr erfolgreich im Ring und lehrte seinen Gegnern das Fürchten.

Doch der Wunsch nach der großen Gesangskarriere blieb. Neben seiner Ausbildung als Sozialpädagogenhelfer, trieb es den musikbesessenen jungen Mann immer wieder auf die Bühne zurück. In den angesagten Schlager-Diskotheken des Ruhrgebiets legte er regelmäßig als DJ Musik auf und erwies sich schnell als Kenner des Schlagermetiers. Seine Stimme blieb dabei nicht lange unentdeckt und während der Teilnahme an einem Talentwettbewerb wurde zum ersten Mal ein Musikproduzent auf NIC aufmerksam. Der Künstler: N wie fröhlich-neugieriges Naturell – I wie immense Präsenz – C wie unwiderstehlicher Charme – das alles zusammen ist NIC! Doch damit nicht genug.

NIC ist ein echter Powermann. Er ist attraktiv, sympathisch und extrem unterhaltsam. Mit seiner unverwechselbaren Stimme begeistert er die Menschen, bringt Massen zum Tanzen und Bühnen zum beben. Seine warmherzige Art zu intonieren beeindruckt, sein temperament- und gefühlvoller Stil kommen beim Publikum an und sein Künstlerimage ist mehr als nur Markenzeichen – es ist echt! Nach jahrelanger harter Arbeit, unzähligen Live-Auftritten und zwei CD-Alben ist NIC zum Inbegriff des jungen, modernen Pop-Schlagers geworden.

Jetzt steht NIC mit seinem dritten Studioalbum „Bitte bleib“ in den Startlöchern und kehrt gereifter, erfahrener aber keineswegs ruhiger zurück. Das dritte Album: Alle guten Dinge sind drei! Nach „Simsalabim“ und „Küss mich“ folgt mit „Bitte bleib“ der dritte Streich von NIC. Und diesmal lässt es der „Prinz Charming der deutschen Pop- und Partyschlagerszene“ gewaltig krachen: So präsentieren sich stolze 17 Songs im kraftvollen Soundgewand. Viele junge Geschichten über Liebe („Ich bring dir das Funkeln“), Seitensprünge („Niemals nie mehr“), Betrug („Belogen betrogen“) und Hoffnung („Bleib“): alles durchweg erstklassige Party-Pop-Schlager zum tanzen, feiern und mitsingen. Ohne Ausnahme zeigt „Bitte bleib“ ein musikalisches Konzept auf, dass mitreißender und klarer nicht hätte ausfallen können.

Schnelle unverwechselbare Titel mit perfekten Hooks reihen sich nahtlos aneinander und bilden ein wahres Glanzstück deutscher Stimmungs- und Unterhaltungsmusik. Stark und selbstbewusst formuliert NIC in „Sieh mir noch einmal in die Augen“ das bittere Ende einer Beziehung, um sogleich im Lied „Ich will in Flammen stehn“ die pure Verliebtheit zu zelebrieren. Der Ohrwurmhit „Bye bye Baby“ beflügelt hingegen alle Tanzgeister und appelliert mit seiner eindeutigen Aussage, dass es manchmal besser wäre zu gehen bevor es zu spät ist. Eine hervorragende Komposition, die sowohl die kurze Liebe als auch die ebenso schnelle Trennung beschreibt und das Resultat locker und reizvoll offenbart.

Mit „Dann leuchten die Sterne“ und „Alles heut Nacht“ gewährt uns NIC weitere Einblicke in seine Gefühlswelt und zeigt sich mal treu und romantisch, mal verführerisch und ausgesprochen sicher, das Richtige zu tun. Der extrem tanzbare Foxschlager „Ich dreh den Mond in deine Richtung“, im Übrigen die erste Radiosingle aus „Bitte bleib“, präsentiert sich im knackigen Sound mit großem Ohrwurm-Potential. Stilistisch klar, stimmlich unverwechselbar, stechen vor allem Arrangement und Produktion hervor, die aktuelle und höchste Qualitätsmaßstäbe gerecht werden. In Verbindung mit NICs gesanglichen und musikalischen Ausdruck, formiert sich „Ich dreh den Mond in deine Richtung“, zu einem Foxschlager erster Güte – konsequent, fühlbar, unverkennbar.

Mit dem 17ten Titel „Zwischen Himmel und Kölle“ endet die rasante Foxwahn-Achterbahnfahrt von NIC – doch dies mit einem echten Paukenschlag: Der generationsübergreifende Stimmungshit ist eine gelungene Huldigung an die Stadt Köln und seinen liebenswerten Bewohnern. In Form von typischen Kölner Geflogenheiten, zeichnet NIC ein Bild auf, das für Toleranz, Ehrlichkeit, Schönheit und Rheinische Frohnatur steht – ein Köln, wie es alle kennen! Mit „Bitte bleib“ ist NIC ein Album der wahren Extraklasse gelungen. Sein drittes Album stellt unmissverständlich klar, wofür NIC steht, lebt und kämpft. Talent, Ausdauer, und Siegeswillen machten ihn zu einem ernstzunehmenden Charakter – Leidenschaft, Temperament und Gefühl zu einem individuellen Künstler.

Endlich kann und darf er der sein, der er ist. Einfach NIC, so wie man ihn liebt! Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 20 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found