Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Loving.the.Alien - JPop.com
Artist info
Loving.the.Alien

Loving.the.Alien

Loving.the.Alien


Loving.the.Alien – das sind fünf junge Musiker aus Oberösterreich. In der Rythmussektion treiben Lukas Staudinger am wuchtigen Bass und der manische Patrick Pillichshammer hinterm Schlagzeug diese Mischung aus Radiohead und den White Stripes gnadenlos nach vorne. Untersützt von Melanie Asböck, die mit ihrer Violine die nötige Portion Pathos, aber auch federleichte Momente der Unbeschwertheit beisteuert. Schillernde gezupfte Melodien, krachende Akkorde á la Kings of Leon, Urschreie und samtweiche Falsettgesänge kommen von Niklas Apfel. Read more on Last.fm
Loving.the.Alien – das sind fünf junge Musiker aus Oberösterreich. In der Rythmussektion treiben Lukas Staudinger am wuchtigen Bass und der manische Patrick Pillichshammer hinterm Schlagzeug diese Mischung aus Radiohead und den White Stripes gnadenlos nach vorne. Untersützt von Melanie Asböck, die mit ihrer Violine die nötige Portion Pathos, aber auch federleichte Momente der Unbeschwertheit beisteuert. Schillernde gezupfte Melodien, krachende Akkorde á la Kings of Leon, Urschreie und samtweiche Falsettgesänge kommen von Niklas Apfel.

Sängerin Lea Föger bewegt sich stimmlich irgendwo zwischen einer düster hauchenden Leslie Feist und fauchend tobenden Alison Mosshart. Dabei steht sie am Piano, und ist außerdem verantwortlich für endlos donnernde Bässe oder beißend oszillierende Synth-Sounds. Mit ihrer ersten EP „Must not be grey“, die im Herbst 2012 veröffentlicht wurde, machte das Quintett zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Etliche Auftritte in ganz Österreich waren die Folge, unter anderem in bekannten Venues wie der Arena Wien oder Burg Clam.

Der Posthof Linz ist sowieso so etwas wie das zweite Wohnzimmer der Band geworden. Loving.the.Alien lieben das Große, zelebrieren das Düstere und feiern das Leben. In Schubladen lassen sie sich nicht stecken, sie reißen den verdammten Kasten um, leeren alle laden aus, behalten das, was ihnen am besten gefällt. Am 22.

Februar 2014 erschien das erste Studioalbum „The Blinded You“. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 16 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found