Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
LST da phunky child - JPop.com
Artist info
LST da phunky child

LST da phunky child

LST da phunky child


LST da phunky child beginnt seine musikalische Laufbahn 1994 in Göttingen. Er gründet zwei Bandprojekte. Mit seiner Band Tchamba unterschreibt er 1998 den ersten Plattenvertrag. Wenig später wird er Rapper für die Freejazz/Poetry Formation Next Generation von Deutschlands Jazz-Ikone Gunter Hampel, mit denen er bis 2003 durch Deutschland tourt. 2000 geht er Solo-Wege und tritt der s´DudiYo!-Crew aus Kassel bei. Gemeinsam gründen sie ihr eigenes Label Rough Remarks Productions, auf dem im Jahr 2000 sein Debütalbum Read more on Last.fm
LST da phunky child beginnt seine musikalische Laufbahn 1994 in Göttingen. Er gründet zwei Bandprojekte. Mit seiner Band Tchamba unterschreibt er 1998 den ersten Plattenvertrag. Wenig später wird er Rapper für die Freejazz/Poetry Formation Next Generation von Deutschlands Jazz-Ikone Gunter Hampel, mit denen er bis 2003 durch Deutschland tourt. 2000 geht er Solo-Wege und tritt der s´DudiYo!-Crew aus Kassel bei. Gemeinsam gründen sie ihr eigenes Label Rough Remarks Productions, auf dem im Jahr 2000 sein Debütalbum als Solokünstler, in Form eines Tapes erscheint.

Im Oktober 2003 ist nach fünf weiteren Releases sein erstes Album „Solo in Blue“ zu kaufen, welches nur auf Vinyl erhätlich ist. Kurz nach der Veröffentlichung beschließen er und sein Partner Rhymellow gemeinsam als BlueHeads zu touren. Mit diesem Projekt werden sie 2004 dreifach mit dem „Deutschen Rock und Pop-Preis“ ausgezeichnet. 2005 erscheint das erste gemeinsame BlueHeads-Album „Sammlerstück Vol 1+2“ als exklusives Internetalbum zum freien Download. 2007 der zweite Longplayer „The Taster´s Choice“ mit renommierter Besetzung aus den USA (BukueOne, EMC, Pro. Com, Symmetry uvm.). 2006 feiert LST da phunky child sein 10-jähriges Bühnenjubiläum und zieht von Kassel nach Köln.

Dort beginnt er mit der Arbeit an seinem neuen Doppelalbum „16“. Nach mehreren Monaten intensiver Arbeit mit Produzenten aus der ganzen Welt wird der 33-Track starke Tonträger, in Form eines Doppel-Albums im Herbst 2007 released. In den nächsten Jahren folgen viele Liveshows und verstärkt Beiträge auf Mixtapes und Samplern, sowie Features auf Alben anderer Künstler aus Deutschland und der Schweiz. Zusammen mit Philipp Wackerbeck realisiert er 2008 den ersten „Netzwerke“ Sampler mit mehr als 30 Künstlern aus der ganzen Republik. Im Januar 2010 erschien der mittlerweile dritte Teil der Reihe auf limitiertem Vinyl, auf dem LST da phunky child einen gemeinsamen Track mit den BrownBagAllStars aus New York beisteuert. Im gleichen Jahr released er nach 2 Jahren Studioarbeit sein bereits viertes Soloalbum „Super Chrom Hifi“ bei dem er zum ersten Mal selber als Produzent in Erscheinung tritt. Aus über 30 aufgenommenen Stücken werden 17 Tracks für das streng limitierte Album ausgewählt. DISCOGRAPHIE: 1996: ‚First‘ - Funkie Skillz 1998: ‚Globalfrequenz 199.8‘ - Tchamba 1999: ‚für 2000 und 1‘ - Tchamba 2000: ‚DEMOkrit 2000‘ - LST da phunky child 2000: ‚Earthlings‘ - G.Hampel‘s NG 2001: ‚YEEEAR‘ - LST-dpc & DJ Yashmak 2002: ‚Stadtgeflüster‘ - Innacity / V.A. 2003: ‚InnaCity Blues‘ - Profile 2003: ‚Freestyle Fever‘ - Innacity / V.A. 2003: ‚Solo in Blue‘ - LST-da phunky child 2003: ‚Abstand‘ - Rhymellow 2005: ‚Sammlerstück Vol. I‘ - BlueHeads 2005: ‚Sammlerstück Vol.

II‘ - BlueHeads 2006: ‚solange‘ - Rhymellow‘s SoulVibes 2006: ‚WB Represent Vol. 1‘ - V.A. 2006: ‚Große Welt‘ - Profile 2007: ‚the Taster‘s Choice‘ - Blueheads 2007: ‚16‘ - LST da phunky child 2007: ‚16 RMX & B-Sides‘ - LST da phunky child 2008: ‚Mixshow 04‘ - IMC Mixshow 2008: ‚Watch Out 2‘ - Rappers Guide 2008: ‚Netzwerke No.1‘ - V.A. 2008: ‚From here to Fame 2‘ - DJ KidCut 2009: ‚Daktales‘ - HordakTwo 2009: ‚Netzwerke No.2‘ - V.A. 2009: ‚Netzwerke REMIX LP‘ - V.A. 2009: ‚Conscious 2.0‘ - V.A. 2009: ‚Rinasce Piu Gloriosa‘ - EmOne (CH) 2010: ‚Premium Skills‘ - Rap4Fame.de 2010: ‚Netzwerke 33 1/3‘ - V.A. 2010: ‚Netzwerke 3‘ - V.A. 2010: ‚Super Chrom Hifi‘ - LST da phunky child Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 20 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found