Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Ines Paulke - JPop.com
Artist info
Ines Paulke

Ines Paulke

Ines Paulke


Geboren: 20. September 1958 in Gräfenthal; † 17. Februar 2010 in Thannhausen) Vor ihrer Laufbahn als Sängerin absolvierte Ines Paulke eine Ausbildung als Krankenschwester. Danach besuchte sie ein klassisches Gesangsstudium an der Bezirksmusikschule Gera und erhielt 1983 einen Fördervertrag mit dem Komitee für Unterhaltungskunst. Bis 1986 spielte sie in der Band Datzu stieg aber dann aus um ihre Solokarriere zu starten. Sie erhielt Auszeichnungen bei Arbeiterfestspielen und sonstigen Wettbewerben im Amateurbereich. Read more on Last.fm
Geboren: 20. September 1958 in Gräfenthal; † 17. Februar 2010 in Thannhausen) Vor ihrer Laufbahn als Sängerin absolvierte Ines Paulke eine Ausbildung als Krankenschwester. Danach besuchte sie ein klassisches Gesangsstudium an der Bezirksmusikschule Gera und erhielt 1983 einen Fördervertrag mit dem Komitee für Unterhaltungskunst.

Bis 1986 spielte sie in der Band Datzu stieg aber dann aus um ihre Solokarriere zu starten. Sie erhielt Auszeichnungen bei Arbeiterfestspielen und sonstigen Wettbewerben im Amateurbereich. Mit Anke Schenker und Angelika Weiz tritt sie als Swing Sisters auf und gründete das Gospelprojekt United Voices. Daneben arbeitet sie bis heute mit dem ehemaligen Mitglied der Band Kreis Arnold Fritzsch zusammen. Stationen einer beeindruckenden Karriere: `78 -´82 klassische Gesangsausbildung - Abschluss m. Auszeichnung; `83 Arnold Fritzsch komponiert und produziert für u.

mit INES PAULKE im Rundfunk und sie wird Publikums u. Medienliebling, erste Fernsehauftritte; '87 INES PAULKE wird zur , Sängerin des Jahres" gewählt, Fach und Medienpreis, sowie Publikumspreis in Folge '88, '89, '90), unzählige Medienauftritte; `88 das Jahr der Festivals: Grand Prix in Sotschi (SU), erster Preis in Sopot (Polen) beim renommierten "International Song Festival" Stargast beim Contest in Schweden und dem Treffen der internat. Plattenindustrie "MIDEM' in Cannes /Frankreich; die Solo - LP von INES PAULKE "Die Farbe meiner Tränen" erscheint und wird zur erfolg reichsten Platte des Jahres ("Goldene Amiga"), fünf Nr. 1 Plätze in den Hitparaden; `89 Nashville (USA) - dritter Preis (v. 28 Ländern) beim "FIDOF Festival" Tournee mit Band durch China als erste europäische Popband; `90 erste CD im vereinigten Deutschland erscheint bei der "WEA" (Warner Brothers) sowie die Pop-Projekt LP von A.

Fritzsch für die Personality-Show "DANCE, DANCE, DANCE" im Berliner Friedrich- stadtpalast, die ein halbes Jahr ausverkauft war, Gastspiel in Frank- furt/M. in der "Alten Oper" (2 Mon. ausverkauft); `92 Live-Tournee durch 40 Städte in ganz Deutschland im Programm "Ein Kessel Buntes" m. Karsten Speck; `93 Zusammenarbeit mit Reinhard Lakomy u.

Monika Erhardt für Kinder- programme, 3 CD Produktionen - Der Regenbogen, Der Wasserkris- tall, Der Wolkenstein; `94/95 Revue-Star (Gesang/Tanz) im großen Haus des Friedrichstadtpalastes in der Produktion "CLASSICS"; `95 erstes Theaterengagement (Schauspiel/Gesang), F.Hollaender-Revue, Regie , Prof. Peter Schroth, u. "Wie kam in deine Augen dieser Rauch" (Präsent 20) `96 Kabarett-Inszenierung "Wir sind süß, aber doof" Rudolf Nelson-Revue, Tourneen mit Angelika Weiz u. der Band "Loud people"; `97 Gründung u.

Konzerttätigkeit des Gospelchores "UNITED VOICES", CD Produktion "Josefine, die Weihnachtsmaus" von R. Lakomy u. M. Erhardt gleichnamiges Weihnachtsmärchen im mdr Fernsehen Prof. Schroth inszeniert das zwei Personen Stück "Am besten fickt man erst und badet dann" ( B.

Brecht, K. Weill) für "Die Kiebitzensteiner" Halle/S.; `98 Aufführung des B. Brecht-Stückes in der "Kalkscheune" Berlin (einen Monat ausverk.), Prof. Schroth-Inszenierung "The Swing Sisters" mit riesen Erfolg in ganz Deutschland; `99 ausgedehnte Tourneen mit allen genannten Theaterstücken, Gospel, Loud people u.

der East Blues Experience Bigband, CD "Himmelblau" erscheint bei der BMG Berlin, INES PAULKE erhält den "Goldenen Kiebitz" in Halle/S.- der Preis wird alle zwei Jahre für hervorragende schauspielerische Leistungen vergeben; `00 Shakespeare Premiere "Night, Love, Death" (Regie Prof. Schroth), Arnold Fritzsch schreibt wieder neue Pop-Songs für INES PAULKE (sie textet), Gründung der gemeinsamen Band "ROCKZDADDY" `01 Karl Valentin Kabarett-Produktion "Riesenblödsinn" von Prof. Schroth, Kinotour mit "Rumpelstil" und dem Regisseur Rolf Losanski, CD "Der Traumzauberbaum 2" R. Lakomy/M.

Erhardt sowie die Weihnachts- revue zur CD, Rolle als Untertraumlaus Kochlowskaja; `02 fünf Jahre "UNITED VOICES" Deutschland Tournee u. CD zur Tour `03 INES PAULKE schreibt und singt mit dem US-Amerikaner Brady Swenson den Olympiasong für die Bewerbung der Stadt Leipzig, große TV u. Radiopräsenz, Gründung des Gospel u. Jazz Trios "BEST FRIENDS" ab 5.September Revuestar im Friedrichstadtpalast `04 bis Juli Friedrichstadtpalast, Tourneen mit Band, BEST FRIENDS und ihrem Soloprogramm, neue CD Produktion mit Songs von Arnold Fritzsch u.

Texten von INES PAULKE, sie komponiert ihre eigenen Songs, u- a. für die Gruppe Rumpelstil Album: Die Farbe meiner Tränen (AMIGA,East Germany, 1988) 01 Letztes Lied 02 You 03 Wie im Regen 04 Himmelblau 05 Karussell 06 Hauch mir wieder Leben ein 07 La isla bonita 08 Mein Klavier 09 Männer lieben... 10 Die Vergangenheit 11 Verlorn 12 The Colour Of My Tears Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 20 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found