Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Ghostbastardz - JPop.com
Artist info
Ghostbastardz

Ghostbastardz

Ghostbastardz


Ghostbastardz - Wie der Spuk begann... Im Sommer 2001 wurde von Johannes Lippert (Guit.), Steven Werkmeister (Guit., Voc.) und Marc Zimmermann (Voc.) die Unpluggedband Third Ball ins Leben gerufen. Doch noch vor dem ersten Auftritt veränderte sich die Besetzung bereits wieder. Marc Zimmermann konnte wegen einer starken Erkältung den ersten Auftritt auf dem Open-Air Festival auf der Burg Greifenstein nicht mitsingen und stieg kurze Zeit später wieder aus. Read more on Last.fm
Ghostbastardz - Wie der Spuk begann... Im Sommer 2001 wurde von Johannes Lippert (Guit.), Steven Werkmeister (Guit., Voc.) und Marc Zimmermann (Voc.) die Unpluggedband Third Ball ins Leben gerufen. Doch noch vor dem ersten Auftritt veränderte sich die Besetzung bereits wieder. Marc Zimmermann konnte wegen einer starken Erkältung den ersten Auftritt auf dem Open-Air Festival auf der Burg Greifenstein nicht mitsingen und stieg kurze Zeit später wieder aus. Nach einer Pause starteten Steve und Lemmy einen neuen Anlauf.

Es stellte sich jedoch heraus, dass man sich stilistisch umorientieren und statt als Duo lieber als komplette Band auftreten wollte. Kai Saßmannshausen (Bass), Mike Bäumer (Guit.) und Sebastian Magnus (Drums) wurden im März 2002 ins Boot geholt. Auch wenn noch vorhanden, verloren die Unpluggedstücke an Bedeutung. Stattdessen wurde ein klar erkennbarer neuer Stil herausgearbeitet. Es wurden Stücke von den Toten Hosen, Bad Religion u.a.

nachgespielt und der erste und leider auch letzte Auftritt in dieser Besetzung auf dem Sommerfest des FC Leergut Ichelhausen mit viel Lob bestritten. Nach diesem Auftritt trennten sich die Wege mehr oder weniger freiwillig durch Schwierigkeiten einen gemeinsamen Tag zum Proben zu finden. Es folgte wieder eine längere Pause. Im Spätsommer 2003 fanden jedoch Stevie und Lemmy wieder zusammen und versuchten sich erneut als Duo an Unpluggedstücken. Doch wurde auch hier schnell festgestellt, dass beide viel lieber wieder mit einer kompletten Band zusammen spielen wollten und so wurde der alte neue Drummer Sebastian Magnus sowie der Bassist Jens Krieger ins Boot geholt. Im Dezember 2003 legte man auch den Namen Third Ball ab und nannte sich von nun an Ghostbastardz. Der Stil lehnt sich seitdem eng an dem von Third Ball mit Band an, wobei das Repertoire um ein vielfaches erweitert wurde (z.B.

Rory Gallagher, Judas Priest,...) und erstmals auch Eigenkompositionen zu Gehör gebracht werden. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 7 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found