Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Flashbaxx - JPop.com
Artist info
Flashbaxx

Flashbaxx

Flashbaxx


ENGLISH VERSION Named after a B-side of said Britrock band, solo artist Daniel Stenger aka 'Flashbaxx' (Aschaffenburg/Germany) decided to embark on a surprisingly varied musical career. His discovery by Mainz-based lounge label Wohnton (2003) was soon followed by several contributions to compilations (Flooristik 3, Lounge Pearls, Klassik Lounge Vol. 3), DJ gigs and concerts with his 'Sonic Soul Division' as well as commissioned work for graffiti design publications Read more on Last.fm
ENGLISH VERSION Named after a B-side of said Britrock band, solo artist Daniel Stenger aka 'Flashbaxx' (Aschaffenburg/Germany) decided to embark on a surprisingly varied musical career. His discovery by Mainz-based lounge label Wohnton (2003) was soon followed by several contributions to compilations (Flooristik 3, Lounge Pearls, Klassik Lounge Vol. 3), DJ gigs and concerts with his 'Sonic Soul Division' as well as commissioned work for graffiti design publications, TV spots and theatrical plays and, last but not least, his own radio show ('Creamradio' on www.ruecksitzgeneration.de). 'Over time, more and more genres and new heroes joined the mix - today I see myself as more of a genre-encompassing producer.

In this I especially admire mavericks like Brian Eno, Stevie Wonder or Björk who try to do everything by themselves.' Compared to the likes of 'Nightmares On Wax', 'Café Del Mar' and 'Yonderboi' by the press, Stenger tends to prefer organic sounds with 'a dash of electronics for the right balance'. GERMAN VERSION Seit seiner Entdeckung durch das Mainzer Lounge-Label Wohnton (2003) konnte Flashbaxx schon etliche kleine und große Erfolge auf seine Pappe schreiben. Von der Fachpresse irgendwo zwischen Nightmares On Wax, Yonderboi und Cafe Del Mar eingeordnet platzierten sich seine Tracks bereits auf etliche Compilations weltweit, direkt neben Szenegrößen wie Tosca, Jazzanova, Mo'Horizon und Blumentopf. International renomierte Werbeagenturen wie der Budapester Ableger von Leo Burnett (u. a.

verantwortlich für Werbung von Levi's, Zippo, Heinz etc...) wählten Musik aus seinem in Eigenvertrieb veröffentlichten Debüt Livingroom Adventures, welcher mittlerweile restlos vergriffen ist. Unter der Flagge seines Subprojekts Antitaktik steuerte er den Titeltrack zur interaktiven CD-ROM des Grafittibuch - Bestsellers Fadings von Siggi Schlee bei. Für das Theaterstück Mutter Liebe Mutter von Heinz Kirchner komponierte Flashbaxx den für seine Verhältnisse ungewöhnlich düsteren Soundtrack. In seiner Sound-Schmiede Baxx Beat Music produziert er Jingles und Musik für Medien jeglicher Art.

Live ist Flashbaxx auch als DJ und Live Act unterwegs. Seine DJ Sets und Tracks rotieren auf dem Hamburger-Loungesender Radio 42. Mit seinen Kollegen PNFA und Soulbrother rief er den electronic Live Act Sonic Soul Division ins Leben, dessen Gigs dank der Unterstützung von Arts & Sounds und befreundeten Gastmusikern stets für ein wahres Happening an Sound und Beats sorgen. Auch seine Fähigkeiten als Remixer konnte Flashbaxx ganz aktuell unter Beweis stellen: Für die Single MMM seines SSD Partners PNFA wurde der Flashbaxx Dijon Mustard Recipe Remix als B-Seite bestätigt.

Das Vinyl kommt Juli / August 2006 auf dem House-Label D'lectable (Chigago) raus und wird in der EU von Ministry of Sound vertrieben. Die PNFA Single wird auch als Download auf iTunes erhältlich sein. Die Frankfurter-Elektro Combo NUDE wurden gleich im Doppelpack neu arrangiert. Ursprünglich war der Something Good Remix als B-Side für die entsprechende Single gedacht.

Doch daraus wurde jetzt ein Flashbaxx Radio Edit, welcher im Zuge des weltweiten NUDE Debüt Releases (Juli 2006) als Promo CD u. a. an etliche Radiostationen ausgeliefert wird. Der zweite Remix zu Overrun wird Juli 2006 als Online EP auf Beatport veröffentlicht.

Daniel Stenger aka Flashbaxx in eine Schublade zu packen und mit einem Post It zu beschriften wäre ein sinnloses Unterfangen bzw. man müßte erstmal einen Schrank mit so vielen Schubladen bauen und genügend Post-Its im Haus haben. Zwar kann man ihn zweifellos in der elektronischen Suite in ruhiger Lage unterbringen, allerdings wird er in regelmäßigen Abständen auch verkatert auf der Tanzfläche des Clubs im Keller zu sich kommen. "Viellseitig" und "Intuitiv" darf sich der 81er Jahrgang ganz dick mit Edding auf die Backe pinseln.

Wird der eine Track noch unter exzessivem Fatcap Einsatz zelebriert, kommt bei dem anderen der 0.3mm Minenbleistift zur Geltung. Man gleitet vom Hip Hop zum House, ohne dabei nur einen Funken an Credibility einbüßen zu müssen. Der Aschaffenburger besticht durch gediegenen und organischen Sound, geschmeidigen Beats, verfeinert mit ein paar Spritzern aus unzähligen Einflüssen wie Jazz, Hip Hop, Funk oder Klassik, stets mit einer unbezwingbaren Schwäche für gesampelte oder live eingespielte Instrumente und viel Liebe zum Detail. Und wenn der Track nach einen Kinderchor verlangt wird eben einer aufgetrieben.

Ganz egal welche musikalischen Wege Flashbaxx noch beschreiten wird, es geht steil nach oben. Man darf gespannt bleiben... Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..

Top Albums

show me more

showing 4 out of 20 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found