Trying to get property of non-object [ On /var/www/virtual/jpop.com/public_html/generatrix/model/youtubeModel.php Line 63 ]
Dezmond Dez - JPop.com
Artist info
Dezmond Dez

Dezmond Dez

Dezmond Dez


Dezmond Dez, Sohn einer Haitianerin und eines Schweizers, wurde 1980 in Bern geboren. Schon früh entdeckte er seine Liebe zur Hip Hop Kultur. Durch Die Kult-Filme Beat Street, Wild Style und Style Wars fand er in einem klassischen Hip Hop Parcours via Graffiti und Breakdance den Weg ins Rap-Game. Inspiriert durch seine damaligen Rap-Idole NWA und Ice Cube begann er schon in den frühen 90er Jahren Texte zu schreiben und zu rappen, ohne Kenntniss der damaligen Schweizer Rap Szene zu haben. Read more on Last.fm
Dezmond Dez, Sohn einer Haitianerin und eines Schweizers, wurde 1980 in Bern geboren. Schon früh entdeckte er seine Liebe zur Hip Hop Kultur. Durch Die Kult-Filme Beat Street, Wild Style und Style Wars fand er in einem klassischen Hip Hop Parcours via Graffiti und Breakdance den Weg ins Rap-Game. Inspiriert durch seine damaligen Rap-Idole NWA und Ice Cube begann er schon in den frühen 90er Jahren Texte zu schreiben und zu rappen, ohne Kenntniss der damaligen Schweizer Rap Szene zu haben.

1999 lernte Dez, der sich zu dieser Zeit schon einen Namen als einer der besten Freestyler seiner Stadt einen Namen gemacht hatte, seinen heutigen Rap Partner Tommy Vercetti, mit dem ihn auch abseits vom Rap-Business eine tiefe Freundschaft verbindet, kennen. 2001 und 2002 releasen die beiden Ostberner Rapper die heute schon legendären beiden Cheftapes, auf denen die beiden konsequent Battle Rap mit einer noch nie zuvor gehörten Punchlinedichte zelebrieren und somit viele der jüngeren Rapper nachhaltig prägen. 2003 lernt Dezmond Dez in Zürich Kool Savas kennen. Man unterhält sich, erkennt viele gemeinsame Ansichten, Dez spittet dem deutschen King of Rap einige Acapellas vor, die den Optik Boss anscheinend so beindrucken, das Dezmond Dez nun mehr als Teil der Optik Familie gilt und bei jeglichen Shows in der Schweiz immer mit dabei ist.

Nebenbei hält er sich mit diversen Featurings und Compilationbeiträgen im Gespräch und tatsächlich platzt nach langem Warten 2006 endlich die Bombe. Kool Savas holt neben Dez den bekannten Schweizer DJ Pfund 500 mit ins Boot und gründet das Label OPTIK SCHWEIZ. Bereits im November 06 erscheint das Mixtape "Wer Hatz Erfunden?" als erstes offizielles OPTIK SCHWEIZ Release, das als bestverkauftes Mixtape aller Zeiten in die Schweizer Rapgeschichte eingehen soll. Bereits im Dezember 06 erscheint Dezmond Dez's mehrmals verschobenes und langerwartetes Mixtape "Haitian Voodoo", welches durch exklusive Produktionen von Shuko (Saigon, Papoose, Fler...), Phrequincy (G-Unit), Persia (Nate Dogg, Pimp My Ride, Kool Savas...), 76 Beats (Eurogang), Gastbeiträgen von Stress, Kool Savas, Sergio Luvualu, Tommy Verctti und Dezmond Dez's Crew Terrorime Mouvement und nicht zuletzt durch einen Protagonisten in Hochform besticht.

Wir werden sehen wo uns die noch junge Erfolgsgeschichte um Dezmond Dez und sein Optik Schweiz Team noch hinführen wird. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply..
Top Albums

show me more

showing 4 out of 20 albums
Shoutbox
No Comment for this Artist found
Leave a comment


Comments From Around The Web
No blog found
Flickr Images
No images
Related videos
No video found
Tweets
No blogs found